Freuds Annäherung an Trauer und Melancholie - und danach

Sergio Benvenuto

Abstract


In dieser Arbeit rekonstruiert der Autor Freuds Theorie über die Melancholie, indem er die Beziehung zwischen der Melancholie und dem komplexen Freud’schen Konzept des Narzissmus betont.
Der spezifische Narzissmus der Depression wird als eine bestimmte Beziehung zum eigenen Spiegelbild beschrieben.
Während der Autor die Paradoxe des Narzissmus analysiert, legt er den Focus auf das Mysterium des Freud’schen Objekts, das nach seinem Verlust seinen Schatten auf das Ich des Subjekts wirft.


Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks


Copyright (c) 2011 Sergio Benvenuto

Lizenz-URL: https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/