Die Behandlung chronischer Schmerzen am Universitätsspital Zürich

Monika Jaquenod, Judith Humbel

Abstract


In Interviews mit der leitenden Ärztin der Schmerzklinik des Universitätsspitals Zürich und den beiden Psychologinnen der Rheumaklinik werden zwei Modelle der interdisziplinären Behandlung chronischer Schmerzerkrankungen dargestellt. Alle Beteiligten gehen von einem biopsychosozialen Schmerzverständnis aus, und es werden die möglichen Ursachen diskutiert, die zur Entwicklung einer chronischen Schmerzkrankheit beitragen. An der Schmerzklinik spielt die Therapie mit Medikamenten (Opioide, Antidepressiva) eine große Rolle. Die Psychologinnen der Rheumaklinik versuchen mit einer Kombination verschiedener Methoden (Gruppenpsychotherapie, Medizinische Trainingstherapie etc.), die Patienten zu aktivieren.

Schlüsselwörter:
Chronische Schmerzerkrankung; Biopsychosoziales Schmerzverständnis; Medikamentöse und psychologische Behandlungsmöglichkeiten

Volltext:

Springer Link

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks


Copyright (c) 2005 Monika Jaquenod, Judith Humbel

Lizenz-URL: https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/