Bio-psycho-soziale Belastungen im Alter: theoretische und psychotherapeutische Implikationen des Verlusterlebens

Ute Inselmann

Abstract


Anhand eines Fallbeispiels wird gezeigt, wie typische bio-psycho-soziale Belastungen Älterer komplex ineinander greifen. Insbesondere das Auftreten von kumulativen Verlusten und/oder innerem Verlusterleben mit geringerer Todesverdrängung führt zur Destabilisierung vorhandener Lebensarrangements. Psychotherapie wird dann oft zur Verhinderung von Regression und Abhängigkeit benötigt. Ein Versorgungsmangel älterer Menschen mit Psychotherapie ist begründbar mit unzureichender Zuweisung zur Psychotherapie und/oder geringer Übernahme älterer Patienten in Psychotherapie. Psychodynamische und lerntheoretische Überlegungen sowie Besonderheiten bei der Behandlung älterer Patienten werden dargestellt.

Schlüsselwörter:
Verlust; Alter; Psychotherapie; Bio-psycho-soziale Aspekte.

Volltext:

Springer Link

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks


Copyright (c) 2004 Ute Inselmann

Lizenz-URL: https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/