Körperarbeit in der klientenzentrierten Körperpsychotherapie

Dieter Schatz

Abstract


In den letzen Jahren wird das Interesse zunehmend größer, den Körper auch in jenen Psychotherapieansätzen explizit mit einzubeziehen, welche den konkreten Umgang mit dem Körper bislang nur wenig oder gar nicht integrieren konnten. So wird die Bedeutung der Körperarbeit in der klientenzentrierten Körperpsychotherapie mit Hilfe der kürzlich beschriebenen Klassifikation des Körpererlebens hervorgehoben. Es wird gezeigt, dass die klientenzentrierte Körperpsychotherapie den Körper primär relational betrachtet, also unter dem Blickwinkel der Beziehung, sodass Körperarbeit und körperliche Selbstexploration immer auf dem aktuellen Beziehungsgeschehen basieren. Die Relevanz anderer Sichtweisen zum Körper werden im Kontext körperpsychotherapeutischer Hauptströmungen diskutiert. Die Bedeutung der klientenzentrierten Grundhaltungen Akzeptanz, Kongruenz und Empathie für die konkrete Körperarbeit wird erläutert.

Schlüsselwörter:
Körperpsychotherapie ; Person-/klienten-zentrierte Körperpsychotherapie; Relationale und dialogische Körperarbeit; Person-/klientenzentrierte Gru ndhaltungen.

Volltext:

PRINT

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks


Copyright (c) 2002 Dieter Schatz

Lizenz-URL: https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/