Psychodynamische Psychiatrie in der Klinik

Theo Piegler

Abstract


Auf dem Symposion zu Ehren des 70. Geburtstags von Prof. S. Mentzos wurde über die verschiedenen Dimensionen einer hilfreichen therapeutischen Grundhaltung in der Arbeit mit frühgestörten Patienten im klinischen Rahmen berichtet. Letztlich ist es die Haltung einer „good enough “ Bemutterung, die die Basis für seelische Nachreifungsprozessse bietet. In der Therapie hat sich eine Amalgamierung selbstpsychologischer Aspekte mit dem Mentzosschen Konfliktmodell bewährt. Anhand einer Fallvignette wird die Vorgehensweise demonstriert. Die Vorgaben der Gesundheitsreform, die zu Personalverknappung und Verweildauerverkürzungen führen, erschweren die Umsetzung einer psychodynamischen Psychiatrie.

Schlüsselwörter
Psychodynamische Psychiatrie, Psychosenpsychotherapie, Mentzos.


Volltext:

PRINT

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks


Copyright (c) 2001 Theo Piegler

Lizenz-URL: https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/