Neue Formen der Angstlust und deren Implikationen für die Objektbeziehungslehre Michael Balints

Herbert Csef

Abstract


In Michael Balints AngstlustKonzept werden Philobatismus oder Oknophilie als zwei grundlegende Formen von Objektbeziehung beschrieben. Neue Verhaltensweisen wie Bungee-Jumping oder S-Bahn-Surfen werden im folgenden Beitrag als Angstlust-Phänomene interpretiert. Dynamik und Struktur zwischenmenschlicher Beziehungen werden abschließend aus der Sicht der Narzißmustheorie aufgewiesen. Dabei werden die inneren Verbindungen von Angstlust, Philobatismus und Narzißmus hervorgehoben.

Schlüsselwörter:
Objektbeziehungslehre, Michael Balint, Angstlust, Panik, Philobatismus, Oknophilie, Zeitgeist, Narzißmus

Volltext:

PRINT

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks


Copyright (c) 1998 Herbert Csef

Lizenz-URL: https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/